Telefonisch erreichbar

04971 / 4148

Allgemeine Mietvertragsbedingung für WOhnwagen

1. Zustandekommen des Vertrages, Gültigkeit und Bezahlung

Die Buchung wird erst nach schriftlicher Bestätigung durch den Vermieter verbindlich. Innerhalb einer Woche ist eine Anzahlung von
30 % des Mietpreises fällig. Der Restbetrag ist 2 Wochen vor Mietbeginn per Überweisung zu zahlen. Wird diese Frist nicht eingehalten, so ist der Vermieter nicht mehr an diesen Vertrag gebunden. Die Wohnwagenübergabe ist bei unvollständiger Bezahlung leider nicht möglich. Es ist eine Kaution in Höhe von 350,00 €, bei der Übergabe zu hinterlegen.

2. Übergabe und Rückgabe

Übergabe-, und Rücknahmezeit werden im Mietvertrag festgelegt. Eine wird eine Übergabepauschale von 55,00 € fällig. Die Räumung des Fahrzeuges erfolgt am letzten Miettag spätestens 11.00 Uhr. Bei Übergabe erkennt der Mieter den vertragsgemäßen Zustand des Wohnwagens und der Ausrüstung lt. Inventarliste mit seiner Unterschrift im Übergabeprotokoll an. Der Mieter verpflichtet sich den Wohnwagen und das Vorzelt innen gereinigt zurückzugeben. Sollte das Fahrzeug oder die Ausrüstung teilweise oder komplett ungereinigt verlassen werden, fallen Reinigungsgebühren an (Pkt. 7). Bei vom Mieter verursachten Schäden, kann die Kaution vom Vermieter entsprechend gekürzt oder einbehalten werden. Ist dies nicht der Fall, wird sie dem Mieter zurückerstattet. Abweichungen sind im Übergabeprotokoll schriftlich festzuhalten, und gelten nur dann als vereinbart.

3. Rücktritt

Tritt ein Mieter vom Vertrag zurück, so sind folgende Anteile vom Mietpreis zu entrichten: Bis 50 Tage vor Mietbeginn 35%, bis 14 Tage vor Mietbeginn 50%, bei weniger als 14 Tagen vor Mietbeginn 85 %. Nichtabnahme des Wohnwagens gilt als Rücktritt. Bei vorzeitiger Rückgabe des Fahrzeuges, ist der volle vertraglich vereinbarte Mietzins zu zahlen. Es wird dem Mieter nahegelegt eine Reisekostenrücktrittsversicherung abzuschließen. Sollte der Mieter vom Vertrag zurücktreten, kann aber einen Ersatzmieter vorweisen, so ist er von seinen Verpflichtungen zur Bezahlung entbunden. Kommt es zu Schäden durch einen Vormieter oder sonstige unvorhersehbare Schäden am Fahrzeug, oder durch höhere Gewalt, so dass der Vermieter nicht in der Lage ist, das Fahrzeug zum vereinbarten Termin zur Verfügung zu stellen, so ist jegliche Haftung durch den Vermieter ausgeschlossen. Kommt die Vermietung aus einem der vorgenannten Gründe nicht zustande, werden sämtliche Anzahlungen auf den Mietpreis erstattet.

4. Verwendung des Wohnwagens

Ausdrücklich ausgeschlossen, ist eine Weitervermietung und – Verleihung. Das Mitbringen von Haustieren ist nicht gestattet. Das Rauchen im Wohnwagen und Vorzelt ist verboten. Bestandteil des Mietvertrages ist die Campingplatzordnung. Deren Einhaltung ist zwingend erforderlich.

5. Reparaturen

Der Mieter haftet bei von ihm verschuldeten Schäden im Rahmen der vereinbarten Selbstbeteiligung (Pkt.6). Solange die Schuldfrage und/oder Schadenshöhe ungeklärt sind, kann der Vermieter die Kaution vorläufig zurückbehalten. Sollten Reparaturen nötig werden, ist der Vermieter unverzüglich zu informieren.

6. Pflichten des Mieters, Einhaltung von Bestimmungen, Haftung

Der Mieter haftet dem Vermieter in vollem Umfang für Schäden, die durch
• Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit
• Alkohol und Drogenbedingte Beschädigungen/ Delikte
• eine verbotene Nutzung
• unsachgemäße Behandlung des Fahrzeuges
verursacht werden. In allen Fällen erstreckt sich die Haftung des Mieters auch auf die Schadensnebenkosten, insbesondere Sachverständigen-, Abschlepp- und Transportkosten, Wertminderung und Mietausfall. Für Schäden, die im Rahmen der vom Vermieter abgeschlossenen Versicherungen abgedeckt sind, haftet der Vermieter. Der Mieter haftet bei von ihm verschuldeten Unfallschäden am gemieteten Fahrzeug für die Reparaturkosten nur bis zu einer Höchstsumme von 350,00 € (Selbstbeteiligung).

7. Reinigungskosten

Ist der Wohnwagen und das Vorzelt nicht gereinigt, schuldet der Mieter folgende zusätzliche Vergütung.
• Innenreinigung ( nicht WC) 80,00 €
• Toilettenreinigung 120,00 €
• Abwasserentleerung 80,00 €
• Teilnachreinigung Innen 50,00 €

8. Verlust

Für verlorengegangene Schlüssel, Werkzeug, Zubehör und persönliche Gegenstände haftet der Mieter in vollem Umfang. Für zurückgelassene Gegenstände im Mietfahrzeug ist der Vermieter nicht länger als zumutbar zur Aufbewahrung verpflichtet (1 Woche).

9. Gerichtsstand

Der Gerichtsstand ist Sitz des Vermieters.

10. Schlussbestimmungen

Die Übertragung von Rechten aus dem Mietvertrag an Dritte ist dem Mieter verboten. Die Unwirksamkeit einer oder mehrere Abreden dieses Vertrages und seiner allgemeinen Vertragsbedingungen lässt die Gültigkeit der übrigen unberührt.

Stand 01/2014

Seite drucken